Menü

Herzlich Willkommen

Deutschland Keltern KarteBaden-Württemberg
Enzkreis
Einwohner: ca: 9.000
Ortsteile:
Dietenhausen
Dietlingen
Ellmendingen
Niebelsbach
Weiler

Leichter Regen

14°C

Keltern

Leichter Regen

Feuchtigkeit: 95%

Wind: 11.27 km/h

Bürgerbüro Dietlingen nur noch montags und donnerstags besetzt

Das Bürgerbüro im Rathaus Dietlingen ist ab dem 27. Juli 2015 nur noch montags und donnerstags besetzt.

Nachdem Frau Karin Klinger, welche die örtliche Verwaltungsstelle jahrelang innehatte, in Altersteilzeit geht, und sich auch die Fallzahlen in den letzten Jahren verringert haben, werden die Öffnungszeiten wie folgt geändert:

Weiterlesen...
Revierleitersprechstunde  entfällt.

In der Zeit vom 3. bis 24. August entfällt die Revierleitersprechstunde im Rathaus Ellmendingen!

Flüchtlinge im Enzkreis

 Teil 3: Wie werden die Flüchtlinge untergebracht?

Logo EnzkreisViele Tausend Menschen suchen zurzeit Zuflucht in Deutschland. Woher kommen diese Menschen, wo und wie werden sie untergebracht, dürfen sie arbeiten und wenn ja, ab wann?

4,5 m² Deutschland

Menschen, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen, werden zunächst in zentralen Einrichtungen untergebracht und danach auf die Stadt- und Landkreise verteilt. Diese sind dafür verantwortlich, für die Menschen ein Dach über dem Kopf zu organisieren.

Weiterlesen...
10 Regeln für ein sicheres Zuause

Polizei BW LogoLiebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

leider registriert die Polizei stetig eine Zunahme von Einbruchsdelikten. Auch Ihre Kommune ist hiervon nicht ausgenommen.
Das Polizeipräsidium Karlsruhe hat zur Bekämpfung dieser unetireuli­ chen Entwicklung Ermittlungsgruppen eingerichtet, deren Ziel es ist, die Straftaten aufzuklären und Einbrecher dingfest zu machen.
Ferner ist es uns ein großes Anliegen, mit Ihrer Hilfe solche Taten zu verhindern. Machen Sie es Einbrechern schwer und beachten Sie die 10 goldenen Regeln für ein sicheres Zuhause! Darüber hinaus bitten wir Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend Ihr zuständiges Polizeirevier zu verständigen, oder - in dringenden Fällen - den Polizeinotruf 110 zu wählen!
Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen!

Weiterlesen...
Flüchtlinge im Enzkreis

Teil 2
Wie viele Flüchtlinge kommen in den Enzkreis –
und wie werden sie verteilt?

Logo EnzkreisViele Tausend Menschen suchen zurzeit Zuflucht in Deutschland. Woher kommen diese Menschen, wo und wie werden sie untergebracht, dürfen sie arbeiten und wenn ja, ab wann? Auf diese und zahlreiche weitere Fragen gibt eine Artikelserie Antworten, die im Mitteilungsblatt erscheint.

Wie viele Menschen kommen in den Enzkreis?

Im Enzkreis lebten Ende Juni 1.035 Flüchtlinge. Jeden Monat kommen im Durchschnitt etwa 80 Menschen hinzu. Allerdings schwankt diese Zahl stark: Im Juli werden es voraussichtlich 150 „Zugänge“ sein. Im Verhältnis zur Bevölkerung kommt derzeit auf 200 Einwohner ein Flüchtling.

Weiterlesen...
Falschparker gefährden Menschenleben!

FW Weiler ParksituationMal eben schnell eine Erledigung tätigen, wen stört schon der abgestellte PKW im absoluten Halteverbot für die kurze Zeit? Außerdem ist da noch Platz genug für die anderen PKWs, um vorbei zu kommen. LKWs fahren hier doch ´eh nicht! Lastwagen vielleicht nicht, aber was ist mit der Feuerwehr? "Schnell wie die Feuerwehr" heißt es so schön im Volksmund. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus: Falschparker blockieren Feuerwehrzufahrten und Rettungswege und machen so ein zügiges Eingreifen von Feuerwehr und Rettungsdienst unmöglich. Und dabei zählt bei ihrem Einsatz jede Minute: Denn je schneller Feuerwehr und Rettungsdienst am Einsatzort sind, desto schneller können sie ihre Arbeit machen und Hilfe leisten.

Weiterlesen...

Wohlfühllandschaft ...

Weinberg Ellmendingen

Leben und Erleben in Keltern.
Getreu dem Motto "Wein und noch viel mehr..." bietet Ihnen Keltern eine Vielzahl von Einrichtungen und Aktionen.

SchulenKindergärten

Soziale Fürsorge

Bauen / Wohnen

Der Enzkreis informiert

Gerüche aus der Mülltonne

Tonnenreinigung hilft

Muelltonnen geruchIn der warmen Jahreszeit kann es in den Mülltonnen zu einer unangenehmen Geruchsentwicklung kommen. In erster Linie sind davon die Biotonnen betroffen, aber auch Restmüll- und Grüne Tonnen bleiben manchmal nicht davon verschont. Die Abfallberater empfehlen, die Tonnen regelmäßig leeren zu lassen und sie nach der Leerung zu reinigen.„Bioabfälle sollten zuerst immer gut in Zeitungspapier eingewickelt und erst dann in die Biotonne geworfen werden“, betont Abfallberater Reinhard Schmelzer.

Weiterlesen...
Kostenlose Minijob-Broschüre in leichter Sprache

Zum Thema Minijob liegt eine Broschüre in „leichter Sprache“ nun in zweiter Auflage vor. Herausgeberinnen sind die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Pforzheim und des Enzkreises. Die Broschüre enthält alles Wissenswerte zum Thema Minijob, einschließlich Gesetzesauszüge und einen umfangreichen Adressteil.

Weiterlesen...

... und Wirtschaftsstandort

LuA Ortsmitte Weiler

Sie finden hier eine gute Infrastruktur, optimale Verkehrsanbindungen, gewachsenes Umfeld, beste Arbeits-
und Lebensbedingungen.

Interkommunales Gewerbegebiet

Standort Keltern

Firmen

Sonstige Meldungen

Bäume, Äste und Sträucher zurückschneiden;

Rückschnitt aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig

Es kommt häufig vor, dass Bäume, Hecken und Sträucher aus Privatgrundstücken in den öffentlichen Verkehrsraum hineinwachsen und dadurch behindernd oder gefährdend wirken. Besonders kritisch ist es, wenn Verkehrszeichen, Straßenlampen oder Straßenbenennungsschilder von überhängendem Bewuchs verdeckt werden oder die Sicht an Eckgrundstücken stark eingeschränkt wird, sodass der Verkehr nicht mehr gefahrlos laufen kann. Auch eingeengte Gehsteige sind für die Fußgänger nicht nur belästigend, sondern stellen oft auch eine Gefährdung dar.

Weiterlesen...
Informationsveranstaltung am 29. Juli in der Pforzheimer Arbeitsagentur

„Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“ Bundesprogramm unterstützt beruflichen Neustart

Arbeitsagentur Perspektive WiedereinstiegWie kann ich den beruflichen Neustart anpacken?
Wer kann mich dabei unterstützen?
Diese Fragen stellen sich immer mehr Frauen und Männer, die familienbedingt einige Jahre aus dem Erwerbsleben ausgestiegen sind oder ihre Arbeitszeit verringert haben und derzeit einem Minijob nachgehen.  „Perspektive Wiedereinstieg (PWE)“ hilft diesem Personenkreis dabei, nach einer längeren Auszeit beruflich neu durchzustarten.

Weiterlesen...
Juli 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
13
15
20
30

Flyer / Plakate

Stellenausscheibung Amtsleiter Rechnunsamt 2015


Stellenanzeige Stv Kasse

Gemeindenachrichten

Logo Gemeindenachrichten

Laden Sie sich die "Amtlichen Nachrichten" kostenlos als e-Paper.

Download

Gemeindebroschüre

Zum Seitenanfang