Falschparker behindern die Arbeit von Rettungsfahrzeugen und Müllabfuhr!

Falschparker FeuerwehrMal eben schnell eine Erledigung tätigen, wen stört schon der abgestellte PKW im absoluten Halteverbot für die kurze Zeit? Außerdem ist da noch Platz genug für die anderen PKWs, um vorbei zu kommen. LKWs fahren hier doch ´eh nicht! Lastwagen vielleicht nicht, aber was ist mit der Feuerwehr? "Schnell wie die Feuerwehr" heißt es so schön im Volksmund. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus: Falschparker blockieren Feuerwehrzufahrten und Rettungswege und machen so ein zügiges Eingreifen von Feuerwehr und Rettungsdienst unmöglich. Und dabei zählt bei ihrem Einsatz jede Minute: Denn je schneller Feuerwehr und Rettungsdienst am Einsatzort sind, desto schneller können sie ihre Arbeit machen und Hilfe leisten.

Falschparker behindern die Arbeit von Rettungsfahrzeugen und Müllabfuhr!

Falschparker FeuerwehrMal eben schnell eine Erledigung tätigen, wen stört schon der abgestellte PKW im absoluten Halteverbot für die kurze Zeit? Außerdem ist da noch Platz genug für die anderen PKWs, um vorbei zu kommen. LKWs fahren hier doch ´eh nicht! Lastwagen vielleicht nicht, aber was ist mit der Feuerwehr? "Schnell wie die Feuerwehr" heißt es so schön im Volksmund. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus: Falschparker blockieren Feuerwehrzufahrten und Rettungswege und machen so ein zügiges Eingreifen von Feuerwehr und Rettungsdienst unmöglich. Und dabei zählt bei ihrem Einsatz jede Minute: Denn je schneller Feuerwehr und Rettungsdienst am Einsatzort sind, desto schneller können sie ihre Arbeit machen und Hilfe leisten.

Für die Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge, aber auch für die Fahrzeuge der Müllabfuhr, werden die Straßen immer häufiger zu ausweglosen Sackgassen; die Einsatzfahrzeuge bleiben an zugeparkten Kreuzungen enger Anliegerstraßen stecken.

Deshalb sollte man sich an folgende Regeln halten:

  • Eine Mindestdurchfahrtsbreite von drei Metern muss gewährleistet sein. Parken Sie so, dass Feuerwehr-/Rettungsfahrzeuge und Müllfahrzeuge jederzeit freie Durchfahrt haben (ohne Benutzung des Gehweges).
  • Kreuzungsbereiche sind freizuhalten. Weil die Feuerwehrfahrzeuge und auch die Fahrzeuge der Müllabfuhr mehr Platz zum Abbiegen benötigen, darf fünf Meter vor und nach Einmündungen und Kreuzungen nicht geparkt werden.
  • Feuerwehrzufahrten und -aufstellflächen, die entsprechend gekennzeichnet sind, müssen freigehalten werden.
  • Hydranten, auch unter Schachtdeckeln in der Fahrbahn, müssen freigehalten werden.
  • Enge Wohnstraßen: Denken Sie beim Parken daran, dass in der nächsten Minute schon nebenan lebensrettende Hilfe durch die Feuerwehr vonnöten sein kann.

Das Amt für Abfallwirtschaft beim Landratsamt Enzkreis weist ausdrücklich darauf hin, dass Mülltonnen nicht geleert werden, wenn die Müllfahrzeuge aufgrund von zugeparkten Straßen diese nicht erreichen können.