Abteilungsversammlung Freiwillige Feuerwehr Keltern Abteilung Weiler 2017

Abteilungsversammlung in Weiler bestätigte große Kameradschaft und Einsatzfreude der durchschnittlich 35 Jahre jungen Mannschaft  -

FW Weiler Abt.Vers.01 17Eine feste Größe im Gemeindeleben und nicht wegzudenkender Bestandteil der Gesamtwehr ist die Feuerwehrabteilung Weiler mit 25 Aktiven. Dass hier alles stimmt, von der Führung bis zum Nachwuchs, dies wurde auch auf der Hauptversammlung deutlich. Dazu waren neben fast allen Aktiven auch die gesamte Kelterner Feuerwehrführung, Bürgermeister Steffen Bochinger und nicht weniger als sechs Gemeinderäte gekommen. Selbst die jüngste „Feuerwehrfrau“, die kleine Marie, die Tochter der frisch beförderten Hauptfeuerwehrfrau Janina Schäfer und Oberfeuerwehrmann Manuel Schroth war mit dabei.

Abteilungsversammlung Freiwillige Feuerwehr Keltern Abteilung Weiler 2017

Abteilungsversammlung in Weiler bestätigte große Kameradschaft und Einsatzfreude der durchschnittlich 35 Jahre jungen Mannschaft  -

FW Weiler Abt.Vers.01 17Eine feste Größe im Gemeindeleben und nicht wegzudenkender Bestandteil der Gesamtwehr ist die Feuerwehrabteilung Weiler mit 25 Aktiven. Dass hier alles stimmt, von der Führung bis zum Nachwuchs, dies wurde auch auf der Hauptversammlung deutlich. Dazu waren neben fast allen Aktiven auch die gesamte Kelterner Feuerwehrführung, Bürgermeister Steffen Bochinger und nicht weniger als sechs Gemeinderäte gekommen. Selbst die jüngste „Feuerwehrfrau“, die kleine Marie, die Tochter der frisch beförderten Hauptfeuerwehrfrau Janina Schäfer und Oberfeuerwehrmann Manuel Schroth war mit dabei.

 

 

FW Weiler Abt.Vers.02 17
Gleich doppelt gratulieren konnte Bürgermeister Steffen Bochinger (v.r.)bei der Hauptversammlung der Feuerwehrabteilung Weiler. Janina Schäfer und Manuel Schroth zur Geburt ihrer Tochter Marie, die schon mit fünf Wochen als jüngste „Feuerwehrfrau“ an der Versammlung teilnahm, als auch zur Beförderung von Janina Schäfer zur Hauptfeuerwehrfrau. Mit Ihnen freuten sich auch Kommandant Joachim Straub, Abteilungskommandantin Melanie Augenstein, die beiden stellvertretenden Kommandanten Patrick Wurster und Uwe Renninger, sowie der stellvertretende Abteilungskommandant Florian Bierhalter.

 

 Die 19 Männer und sechs Frauen zählende Wehr mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren wird seit zwei Jahren von Melanie Augenstein (30) geleitet. Wie motiviert und engagiert die Mannschaft ist, stellte sie in ihrem Rechenschaftsbericht unter Beweis. Neben den Übungen (17), den Einsätzen (4), dem gutenTeamgeist und der großen Kameradschaft hob sie vor allen Dingen einen Meilenstein in der Geschichte der Abteilungswehr, die Indienststellung eines neuen MLF hervor. Dieses rund 260 000 € teure Fahrzeug verfügt über einen Löschwassertank und eine fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe. Nach 29 Jahren hat die Abteilung Weiler erstmals ein neues, wasserführendes Löschfahrzeug erhalten. Im November vergangenen Jahres wurde das Fahrzeug von der Firma Rosenbauer in Österreich abgeholt und zwischenzeitlich schon mehrere Übungen damit absolviert. Wie Melanie Augenstein war auch ihr, für die Ausbildung zuständiger Stellvertreter Florian Bierhalter voll des Lobes über das große Engagement aller Feuerwehrmänner und –frauen, deren Motivation mit dem neuen Fahrzeug nun noch gesteigert wurde. Nach der offiziellen Fahrzeugübergabe am 21. April soll das Fahrzeug bei einem Tag der offenen Tür am 23. April dann der Bevölkerung vorgestellt werden. „Mit diesem Fahrzeug sind jetzt alle Abteilungswehren mit wasserführenden Löschfahrzeugen ausgestattet“,  attestierte Kommandant Joachim Straub, der nach der abgeschlossenen Fahrzeugbeschaffung nun den Blick auf das neue gemeinsame Feuerwehrhaus für die Abteilungen Dietlingen und Ellmendingen lenkt. In seiner Dankabstattung an die Abteilung Weiler stellte Bürgermeister Steffen Bochinger vor allen Dingen die große Kameradschaft, sowohl am Ort, als im Zusammenhalt aller Wehren fest. Komplettiert wurde die rundum stimmige Versammlung mit den Berichten von Schriftführerin Janina Schäfer und Kassier Patrick Hörter. Nach all den anerkennenden Worten war es dann für Gemeinderat Michael Trägner ein Leichtes die Entlastung der Verwaltung zu beantragen. Im Rahmen der Versammlung wurden Michael Albrecht und Sven Beck zu Feuerwehrmännern und Janina Schäfer zu Hauptfeuerwehrfrau befördert. Als junge Mutter gab sie ihr Amt als Schriftführerin jedoch ab. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Nathalie Trägner gewählt. Im Amt als Beisitzer folgte Michael Albrecht dem nach Dietlingen gewechselten Christian Faust.

FW Weiler Abt.Vers.03 17

Zum Schluss der Versammlung hatte Melanie Augenstein für die vielen Ehrenamtlichen mit 100 % Übungsbeteiligung noch ein kleines Präsent parat, ebenso wie für Kommandant Joachim Straub der am Versammlungsabend 55 Jahre  alt wurde. Mit einer kleinen Überraschung, einer Bilder-Collage von Mannschafts- und Einsatzbildern wartet der stellvertretende  Kommandant Patrick Wurster auf.FW Weiler Abt.Vers.04 17

Etwas ganz Besonderes für die Abteilungswehr hatte zum Schluss Marc Friedrich dabei. In akribischer Detailarbeit hatte er eine, kaum noch lesbare Urkunde über die Teilnahme und das Ergebnis einer Schnelligkeitsübung aus dem Jahr 1963 restauriert. Damals belegte die Wehr allerdings nur den elften Platz, was rückblickend für gewisse Heiterkeit sorgte, wobei man auch nicht wusste wieviele Wehren am der Schnelligkeitsübung teilgenommen hatten.