IV. Gewerbe & Handel: Gemeinde Keltern

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Keltern
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Jubiläumsbanner
Rathaus Ellmendingen
Jubiläumsbanner
Rathaus Ellmendingen

Gewerbe & Handel

Gewerbe & Handel

Leben und Arbeiten gehören in Keltern zusammen

Wir fördern die Gewerbe vor Ort und haben die Ansiedlung von vitalen, innovativen Unternehmen im Blick, die dazu beitragen, Keltern noch mehr zu einem attraktiven Gewerbestandort mit hochwertigem Charakter zu machen.

1. Förderung von Unternehmen

Die Gemeinde fördert bestehende Unternehmen sowie die Neugründung/Ansiedlung junger Unternehmen vor Ort

  • Gründungszentrum zur Unterstützung von neuen Unternehmen einrichten
    • Identifizierung von ein oder zwei Koordinator*innen für Gründerzentrum
    • Bereitstellung von Ressourcen für Webpräsenz
    • Bereitstellung von Gemeinderäumlichkeiten für Webpräsenz
  • Vermittlung von Räumlichkeiten für Unternehmen

2. Gewerbeflächen

Keltern verfügt über ein Gewerbekonzept mit Qualitätsstandards für die Ansiedlung neuer Gewerbe. Die bestehenden Gewerbegebiete werden optimal genutzt. Bei der Erweiterung und Ausweisung neuer Grundstücke wird auf den nachhaltigen Umgang mit Flächen geachtet.

Die Kommune hat einen Überblick über genutzte und benötigte Gewerbeflächen und ist in der Lage, bei Bedarf neue Gewerbeflächen auszuweisen.

  • Gewerbekonzept erstellen: Werte für nachhaltige und kommunalverträgliche Industriegebiete und Gewerbe definieren (z.B. „Kein weiteres Flächenwachstum, sondern Qualitätswachstum“)
  • Definition der Qualität: Ansiedlung nur von Gewerbe, das die Qualität des Ortes erhöht
  • Diskussion des Standortes, z.B. Erweiterung Gewerbegebiet Dietlingen Rait-Kempf
  • Erstellung eines Finanzierungskonzeptes
  • Organisation eines Meinungsfindungsprozesses in der Kelterner Öffentlichkeit zur Ausweisung neuer Gewerbeflächen
  • Auflage, dass Gewerbegrundstücke innerhalb von fünf bis zehn Jahren bebaut werden müssen
  • Bedarfserhebung, ob  zusätzliche  Gewerbeflächen notwendig sind (Befragung von ansässigen Unternehmen, Auswertung der Anfragen der letzten Jahre)
  • Schaffung von mehr Parkplätzen in Gewerbegebietsnähe, z.B. am Ort des alten Feuerwehr-Hauses Dietlingen
  • Verbesserung des Erscheinungsbildes (Bauzäune, Container) von Gewerbegebieten

3. Arbeitnehmer*innen/Arbeitgeber*innen

Lokale Kommunikation ermöglichen zwischen Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen

  • Einrichtung einer Plattform auf Keltern.de für Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen
  • Pflege und Ausbau der Jobbörse

4. Einzelhandel

Keltern ist Teil der Fair-Trade-Initiative und setzt auch innerörtlich Initiativen für ein solidarisches Einkaufen um.

  • Bewerbung als „Fair-Trade-Town“
  • Entsprechende Kampagne konzipieren und durchführen
  • Pilotprojekt: Konzeption und Einführung für sozialverträgliches/solidarisches Einkaufen im Kelterner Einzelhandel (wer mehr zahlen kann und möchte, zahlt mehr und ermöglicht denen, die wenig haben, eine Unterstützung)

5. Gastronomie

Bestehende Gastronomie in Keltern wird erhalten und neue qualitativ gute Gastronomie in Weiler und Dietlingen angesiedelt.

  • Einbindung der lokalen Gastronomie bei Veranstaltungen
  • Einwicklung eines Konzeptes gegen drohende Stilllegung bestehender Gasthäuser
  • Unterstützung neuer, qualitativ guter Gastronomie in Weiler und Dietlingen
 
Was hat sich im Handlungsfeld Gewerbe & Handel schon getan, was ist sonst noch geplant?
Gemeinde Keltern

1. Förderung von Unternehmen

Bürgermeister und Gemeindeverwaltung unterstützen Gewerbe und Handel in Keltern nach Kräften, um bestmögliche Bedingungen zu schaffen und  zu erhalten. Der Bürgermeister sucht Unternehmen auf und erkundigt sich regelmäßig vor Ort, wie die Lage in den Betrieben ist. Bei Bedarf vermittelt die Gemeinde den Gewerbe- und Handeltreibenden eigene Räume und Flächen.

Jüngst hat die Gemeinde dem ortsansässigen Obst- und Gemüsehändler ermöglicht, immer freitags einen Verkaufsstand auf dem Dietlinger Dorfplatz einzurichten. Im ehemaligen Raiffeisenbankgebäude in Dietlingen konnte sich eine Tierarztpraxis ansiedeln.

2. Gewerbeflächen

- Im Rahmen des neuen Flächennutzungsplanes sind weitere, kleinere Gewerbeflächen als Neuerschließung vorgesehen. Das existierende Nahversorgungskonzept soll in Bezug auf den Ortsteil Ellmendingen Anbietern von regionalen Produkten verbesserte Möglichkeiten bieten, Ihre Produkte vor Ort zu vermarkten. ´

- Im Gewerbegebiet Dammfeld besteht bei Ankauf von Flächen eine Bauverpflichtung. Kommt der Käufer dieser Verpflichtung nicht nach, muss er das Eigentum wieder an die Gemeinde Keltern rückübertragen. Dies wird konsequent umgesetzt.

3. Arbeitnehmer*innen/Arbeitgeber*innen

- Keltern unterstützt regelmäßig die Jobbörse
- Die Einrichtung einer lokalen Plattform auf der Homepage der Gemeinde ist nicht in Planung.

4. Einzelhandel

- Die Bewerbung der Gemeinde als „FairTrade-Town“ ist 2022 vorgesehen
- Das angeregte „Pilotprojekt sozialverträgliches/solidarisches Einkaufen“ ist bislang noch nicht angestoßen worden. Die Gemeindeverwaltung würde entsprechende Initiativen aus Bevölkerung und Handel aber begrüßen und unterstützen.

5. Gastronomie

- Bei eigenen Veranstaltungen achtet die Gemeinde darauf,  örtliche Gastronomen und Caterer zu beauftragen. Dadurch können sich  die Betriebe bekannt machen und präsentieren.

- Leider sind auch wegen den Folgen der Corona-Pandemie einige gastronomische Angebote wohl nicht auf Dauer haltbar. Gemeinderat und –verwaltung versuchen aber, mit dem Ausbau der touristischen Attraktivität der Gemeinde auch das Umfeld für die Gastronomie zu verbessern.

- Die Gemeinde verbessert in Weiler, am ehemaligen Standort der BauerWalser AG an der Hauptstraße, die Infrastruktur. Dies soll unter anderem ermöglichen,  ein attraktives gastronomisches Angebotes wiederzubeleben. Noch wichtiger erscheint der Verwaltung aber, in Weiler die Nahversorgung mit Dingen des täglichen Bedarfes sicherzustellen.

- Ansiedlungswillige neue Gastronomen sind in allen Ortsteilen willkommen und werden von  Bürgermeister und Verwaltung tatkräftig unterstützt.

- Die Gemeinde unterstützt den weiteren Ausbau des gastronomischen Angebotes „an der Grenz“ im Gewerbegebiet Niebelsbach, so lange es im für den Standort verträglichen Maße erfolgt. Dies soll den Bekanntheitsgrad Kelterns als Standort attraktiver gastronomische Angebote erhalten und vergrößern.