Herzlich Willkommen

Deutschland Keltern KarteBaden-Württemberg
Enzkreis
Einwohner: ca: 9.000
Ortsteile:
Dietenhausen
Dietlingen
Ellmendingen
Niebelsbach
Weiler

Wetter in Keltern
Heute 19°C

Bürgermeistersprechstunden

Da am Montag, 27.05. die Kommunalwahl ausgezählt wird, finden in Ellmendingen keine Sprechstunden statt.
In Niebelsbach und Weiler ist Herr Bochinger bei Bedarf persönlich zu sprechen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Gerne können Sie einen Termin im Sekretariat vereinbaren 07236/703-26.

Zahlungshinweis

Am 15. Mai 2019 werden folgende Steuern zur Zahlung fällig:

  • 2. Rate Gewerbesteuer-Vorauszahlung 2019
  • 2. Rate Grundsteuer 2019

Außerdem wird an die Zahlung aller übrigen Gemeindeabgaben erinnert.
Bei allen Einzahlungen bitten wir um Angabe des neuen Kassenzeichens.

Zahlungspflichtige, welche der Gemeindekasse Abbuchungsermächtigungen erteilt haben, sind von diesem Zahlungshinweis nicht betroffen. Die Gemeindekasse ist nach den gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet, bei verspäteter Bezahlung von Steuern und Abgaben Säumniszuschläge zu erheben. Mahnungen müssen mit einer Mahngebühr belegt werden. Es wird daher gebeten, die Zahlungen rechtzeitig vorzunehmen. Rückständige Abgaben müssen beigetrieben werden, wobei die zusätzlichen Kosten bereits bei der Einleitung von Vollstreckungsmaßnahmen entstehen und vom Zahlungspflichtigen in voller Höhe zu tragen sind.

Wir bitten um unbedingte Einhaltung der Zahlungstermine.
Ihre Gemeindekasse Keltern

Am kommenden Montag beginnen die Stützmauersanierungsarbeiten an der Dietlinger Poststraße

Am Montag den 06. Mai beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Stützmauer an der Poststraße in Dietlingen auf Höhe Hausnr. 29 bis 31.

Hierfür ist es erforderlich die Poststraße entlang der zu sanierenden Stützmauer abwechselnd auf zwei Abschnitten voll zu sperren. Die Schiller- und Schubertstraße sind während der gesamten Bauzeit entweder von „oberhalb“ der Poststraße kommend, bzw. von der Schulstraße herkommend anfahrbar.

Geeignete Witterung vorausgesetzt, dauern die Arbeiten, bis Ende Mai/Anfang Juni 2019 an.

Das Bauamt der Gemeinde Keltern bittet für die mit dem Bauvorhaben einhergehenden Unannehmlichkeiten um Verständnis.

Keltern ist dabei:

Repräsentative Wahlstatistik bei der Europawahl am 26.05.2019

Die beiden Briefwahlbezirke in Keltern sind für die repräsentative Wahlstatistik vom Bundeswahlleiter im Einvernehmen mit der Landeswahlleitung und dem Statistischen Landesamt ausgewählt worden. Diese Statistik gibt Auskunft, in welchem Umfang sich die Wählerinnen und Wähler beteiligt und wie sie gestimmt haben. Mit ihr lässt sich das Wahlverhalten nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen analysieren. Zudem stellt sie dar, auf welche Weise Stimmen ungültig abgegeben wurden. Die repräsentative Wahlstatistik ist eine Stichprobenerhebung und wird bei Bundestags- und Europawahlen sowie bei einigen Landtagswahlen durchgeführt.

Die Untersuchung der Stimmabgabe erfolgt mittels der amtlichen Stimmzettel, die im oberen Bereich – im Gegensatz zu den amtlichen Stimmzetteln in allgemeinen Wahlbezirken – zusätzlich mit einem Unterscheidungsaufdruck nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen versehen sind. So können Daten über die Stimmabgabe der einzelnen Bevölkerungsgruppen ermittelt werden. Zur Vereinfachung wird neben der Angabe des Geschlechts und der Geburtsjahresgruppe ein Großbuchstabe verwendet. Beispielsweise steht H. für weiblich, geboren 1985 bis1994.

Die Daten für die repräsentative Wahlstatistik werden nicht von den Wahlvorständen, sondern von den Gemeinden (Wählerverzeichnis) und bei der Briefwahl vom Statistischen Landesamt anhand der Stimmzettel ausgezählt. Die Ergebnisse werden voraussichtlich ab September 2019 vorliegen und stehen im Internetangebot des Bundeswahlleiters (www.bundeswahlleiter.de) im Bereich „Europawahl“ unter „Ergebnisse“ – „Repräsentative Wahlstatistik“ zum Download bereit.

Jeder Briefwähler erhält neben den Briefwahlunterlagen einen Flyer des Bundeswahlleiters zur repräsentativen Wahlstatistik, aus dem weitere Informationen hervorgehen.  

Bürgermeisteramt Keltern
-Wahlamt-

Stimmzettel für die Kommunalwahlen werden nach Hause zugestellt

Wie bei der zurückliegenden Kommunalwahl werden auch in diesem Jahr wieder die amtlichen Stimmzettel für die Gemeinderats- und für die Kreistagswahl an alle Wahlberechtigten rechtzeitig vor dem Wahltermin am 26.05.2019 zugestellt, damit die Stimmzettel zu Hause in Ruhe ausgefüllt werden können.

Die Wähler erhalten dann im Wahllokal die Stimmzettelumschläge zur Gemeinderats- und zur Kreistagswahl. Wahlberechtigte Wähler ohne mitgebrachte amtliche Stimmzettel erhalten natürlich auch im Wahllokal noch Stimmzettel.

Damit haben auch die Urnenwähler Gelegenheit, sich vor der Wahl ausführlich mit den Stimmzetteln zu beschäftigen, um in Ruhe die gewünschte Stimmvergabe vornehmen zu können. Der Grundsatz der Geheimhaltung soll dadurch jedoch nicht verletzt werden (Stimmzettel sind so zu falten, dass die Stimmabgabe nicht erkennbar ist. Die Stimmzettel sind in der Wahlkabine in die Stimmzettelumschläge einzulegen).

Für die Europawahl (ohne Stimmzettelumschlag) werden vorab keine Stimmzettel zugestellt.

Weitere Hinweise zu den Kommunalen und der Europawahl werden in den kommenden Wochen öffentlich bekannt gemacht.

Bürgermeisteramt Keltern
-Wahlamt-

Integrationsbeauftragter stellt Aktivitäten zur Arbeitsvermittlung in Schweden vor

Keltern beim EU-Projekt dabei:

Dekolla StefanSchroeckinSchwedenDen Zugang von Geflüchteten zum lokalen Arbeitsmarkt zu verbessern ist das Ziel eines EU – Projekts, an dem sich neben Italien und Schweden auch Deutschland – vertreten durch das Landratsamt Enzkreis – beteiligt.

So machten sich Anfang April Vertreter des Landratsamtsamts Enzkreis, des Internationalen Bunds und Miteinander Leben sowie  der Integrationsbeauftragte der Gemeinde Keltern, Stefan Schröck, auf den Weg zum ersten DEKOLLA Projekttreffen in Trollhättan in Schweden. Als möglicher Teilnehmer ausgewählt worden war er aufgrund seiner diversen Aktivitäten im Bereich der beruflichen Integration in der Gemeinde, die als „best practice“ Beispiele Teil des Programms waren. Mit Informationen über die gesetzlichen Integrationsregelungen in den Ländern brachten sich die internationalen Teilnehmer auf einen gemeinsamen Stand, in Präsentationen über erfolgreiche und gelungene Integrationsprogramme holten sie sich Anregungen für ihre weitere Arbeit.

In seiner Präsentation stellte Schröck die zweistufige Vorgehensweise im Bereich beruflicher Integration in Keltern vor, die neben Workshops, Einzelcoachings und Bewerbertrainings unter anderem auch die individuelle Stellensuche und Begleitung zu Bewerbergesprächen beinhaltet. Interessierte Firmen werden unterstützt und auf dem Weg zur Beschäftigung begleitet.

Auf dem weiteren Programm des Projekttreffens stand unter anderem auch der Besuch von Restad Gard, des größten Flüchtlingslagers in Schweden, das 1.500 Personen Unterkunft bietet. Hier bekamen die Teilnehmer aus erster Hand  spannende Einblicke in die Arbeit des „Supporters Group Network“ (SGN), einer Initiative von Geflüchteten für Geflüchtete.  Die  inzwischen vielfach ausgezeichnete Gruppierung, die seit kurzem auch eine Niederlassung in Stuttgart hat, baut auf Selbsthilfe durch Weitergabe der Kenntnisse und Fähigkeiten  der Geflüchteten, aktiviert deren Eigeninitiative und führt damit zu einem anderen Selbstverständnis. „Jeder von uns, der unter hohen Risiken und Einsatz seines Lebens hierhergekommen ist, hat Fähigkeiten, die er einbringen kann und die eine Bereicherung für das Land sein können, das uns aufgenommen hat. Wir wollen etwas zurückgeben“,  so Adnan Abdul Ghani, einer der Mitbegründer von SGN, der selbst als Asylsuchender nach Schweden gekommen war und in einem bewegenden Vortrag seine Arbeit vorstellte.

In dem im Juni im Enzkreis stattfindenden Projekttreffen werden weitere Schritte diskutiert und geplant, wie Geflüchtete darin unterstützt werden können, ihre berufliche Existenz neu aufzubauen. Ein wichtiger Aspekt, der zum sozialen Frieden in Deutschland beiträgt, indem er die „Neubürger“ auf dem Weg vom Leistungsempfänger zum Selbstverdiener begleitet.

Wohlfühllandschaft ...

Weinberg Ellmendingen

Leben und Erleben in Keltern.
Getreu dem Motto "Wein und noch viel mehr..." bietet Ihnen Keltern eine Vielzahl von Einrichtungen und Aktionen.

SchulenKindergärten

Soziale Fürsorge

Bauen / Wohnen

Der Enzkreis informiert

Am 23. April: Start der Bauarbeiten an der Kreuzung Regelbaumstraße und Dietlinger Landesstraße 

Am Dienstag, 23. April, beginnen an der Kreuzung der Regelbaumstraße zwischen Birkenfeld und Ersinger Kreuz und der Landesstraße zwischen Keltern und Pforzheim Bauarbeiten, um die Anschlüsse der dortigen Rampen an die Kreisstraße mit Signalanlagen auszustatten. Das teilt das Amt für Nachhaltige Mobilität des Enzkreises mit. Während der Bauarbeiten, die etwa zwei Monate dauern werden, kann der Verkehr mit Hilfe einer Ampelregelung einspurig durch die Baustelle fließen.

Zunächst werden die für die Signalisierung notwendigen Abbiegespuren an der Regelbaumstraße geschaffen, indem die Fahrbahnen in den Zufahrtsbereichen aufgeweitet werden. Hierzu müssen bestehende Geh- und Radwege umgelegt sowie neue Entwässerungseinrichtungen angelegt werden. Danach folgen die Verkabelung und Fundamentierung der Signalanlagen.

Die Arbeiten werden notwendig, um den veränderten Verkehrsströmen im Zusammenhang mit dem freigegebenen Abschnitt der Westtangente Pforzheim Rechnung zu tragen und die Leistungsfähigkeit und Verkehrssicherheit an der stark frequentierten Kreuzung bis zur endgültigen Fertigstellung der Westtangente zu erhalten. Die Kosten in Höhe von rund 420.000 Euro werden je zur Hälfte vom Enzkreis und dem Land

Führerscheinanträge direkt aus dem Wohnzimmer

Landratsamt Enzkreis weitet seinen Online-Service aus

 „Wir bauen unser digitales Angebot nach und nach aus. Der Gang aufs Amt wird damit zunehmend der Vergangenheit angehören“, so die Ordnungsdezernentin beim Landratsamt Enzkreis, Dr. Hilde Neidhardt. Schon vor einigen Jahren habe die Kreisverwaltung ein Service-Portal für Online-Dienstleistungen installiert, bei dem von Beginn an gerade bei Führerscheinanträgen landesweit Pionier-Arbeit geleistet wurde.

„Um dieses Angebot noch attraktiver zu machen, haben wir das Modul gerade um eine vielfältige Online-Bezahlfunktion erweitert“, ergänzt Claus-Dieter Wälder, Leiter der Fahrerlaubnisbehörde beim Straßenverkehrs- und Ordnungsamt. Damit könne nun auch die anfallende Verwaltungsgebühr direkt und medienbruchfrei mittels Kreditkarte, PayPal, PayDirekt oder GiroPay beglichen werden.

„Unser Ziel ist jedenfalls, dass die Bürgerinnen und Bürger des Enzkreises so gut wie alle Leistungen der Führerscheinstelle bequem von zu Hause aus in Anspruch nehmen können“, so der Fachmann. Die Online-Leistungen der Fahrerlaubnisbehörde, zu denen beispielsweise der Umtausch der alten Papier- und Scheckkarten-Führerscheine gehört, wurden bislang von rund 2500 Einwohnerinnen und Einwohnern des Landkreises genutzt.

Doch nicht nur Anliegen rund um das Thema Straßenverkehr können bequem vom heimischen Computer aus geregelt werden. Wer sich für weitere digitale Angebote des Enzkreises interessiert, findet Informationen auf dessen Homepage unter

 https://www.enzkreis.de/Serviceportal/Online-Service.

Rechtzeitig vor der Grünschnittsaison: Aufstiegshilfen erleichtern die Entsorgung in die Container auf den Häckselplätzen

HackselplatzAufstiegshilfenEndlich sind sie da: Kleine Treppenstufen, die es den Häckselplatzbesuchern künftig erleichtern, ihr Grüngut ordnungsgemäß in den bereitgestellten Containern zu entsorgen.

Viele Benutzer hatten in der Vergangenheit Schwierigkeiten, ihre schweren Säcke mit Grasschnitt über den Rand der Grüngut-Container zu heben. „Mehrfach wurde daher der Wunsch an uns herangetragen, wir mögen die Befüllung der hohen Container durch geeignete Aufstiegshilfen erleichtern“, berichtet der Dezernent für Finanzen und Service Frank Stephan.

„Nach Prüfung der versicherungstechnischen Voraussetzungen konnten wir nun entsprechende Treppen vor den Grüngut-Containern aufstellen, die die Entsorgung von Grasschnitt erleichtern“, freut sich der Leiter des Amts für Abfallwirtschaft Ewald Buck. „Außerdem wurden die auf vier Plätzen bereits bestehenden Treppen so umgerüstet, dass sie diesen Vorgaben ebenfalls entsprechen. Der ordnungsgemäßen Entsorgung des Grünguts steht nun nichts mehr entgegen.“Eine Übersicht über alle Häckselplätze im Enzkreis inklusive Anfahrtsskizzen ist im Internet auf der Entsorgungsplattform www.entsorgung-regional.deeingestellt.

... und Wirtschaftsstandort

LuA Ortsmitte Weiler

Sie finden hier eine gute Infrastruktur, optimale Verkehrsanbindungen, gewachsenes Umfeld, beste Arbeits-
und Lebensbedingungen.

Interkommunales Gewerbegebiet

Standort Keltern

Firmen

Sonstige Meldungen

Neuer Lesestoff ist eingetroffen

Vorstellung der neuen Bücher:

Kinderbücherei: 
Mittwoch , 10. April 2019 ab 15 Uhr
Vorlesegeschichten für 4-8jährige zwischen 16 u. 17 Uhr
G e s c h i c h t e n   z u h ö r e n ,  v e r l e i h t  d e r  F a n t a s i e   F l ü g e l  !

Bücher für Erwachsene:
Freitag , 12. April 2019 ab 15 Uhr

Um 16 Uhr Vorstellung von einigen interessanten Neuerscheinungen.
Alle Lesefreunde sind dazu herzlich eingeladen
Nach nahezu einem Jahr in unseren neuen Räumlichkeiten in der Bachstr. 1 a in Dietlingen konnten wir unser Angebot an Büchern, Hörbüchern und besonders an Kinderbüchern wesentlich verbessern.

Es lohnt sich vorbeizuschauen !

 

Hunde an die Leine! Die Brut- und Setzzeit beginnt

Brut SetzzeitMit den wärmeren Temperaturen beginnt in der Zeit ab 1. April bis 15 Juli die sogenannte Brut- und Setzzeit – die heimische Natur verwandelt sich in eine große Kinderstube. Viele heimische Wildtiere bringen in den Frühjahrsmonaten ihren Nachwuchs zur Welt und brauchen viel Ruhe. So brüten viele Vogelarten am Boden oder in Bodennähe, auf Wiesen, aber auch auf Randstreifen, in Hecken und Gebüschen. Auch Hase, Wildschwein, Reh und Co. ziehen während dieser Zeit ihre Jungen groß. Damit die Jungtiere problemlos aufwachsen können, bitten wir bei Erholungssuchenden und Hundehalter um Rücksicht und Einhaltung einiger einfacher Verhaltensregeln.

Wildtiere halten sich besonders gern im Dickicht der Wälder und Feldhecken oder im hohen Gras auf. Vor allem frei laufende Hunde können eine Gefahr für trächtige Tiere und brütende Vögel sowie deren Nachwuchs darstellen. Vierbeiner sollten deshalb in diesen sensiblen Bereichen am besten an die Leine.

Aufgefundenes Jungwild auf keinen Fall berühren! Scheinbar verwaiste Rehkitze oder Junghasen sind meistens gar nicht so hilflos, wie es vielleicht den Anschein hat. Der gut getarnte Nachwuchs wird in den ersten Lebenswochen von den Müttern oft viele Stunden allein gelassen und nur zum Säugen aufgesucht – der beste Schutz vor Fressfeinden. Die Küken bodenbrütender Vögel sind oft „Nestflüchter“ und laufen selbstständig umher, werden aber dennoch weiter von den Eltern versorgt. Erst durch Menschengeruch werden Jungtiere wirklich zu Waisen.

Naturbesucher sollten vermeintlich verletzte, geschwächte, kranke oder anderweitig gefährdete Wildtiere aus sicherer Entfernung beobachten und im Zweifelsfall einen ortsansässigen Jäger kontaktieren, der den Zustand einschätzen kann, oder die Polizei informieren.

Bitte nehmen Sie Ihre Hunde an die Leine und bleiben Sie auf den Wegen!

 

Vereinsförderung – Stichtage nicht vergessen!

Nach den Richtlinien der Gemeinde über die Förderung der Vereine in Keltern werden auf Antrag Gelder zur Stärkung des ehrenamtlichen Engagements gewährt. Wenn die Fördergrundsätze erfüllt sind, können Sockelbeträge für den laufenden Vereinsbetrieb, Beträge für die Jugendarbeit, Zuschüsse für Investitionen und anderes bewilligt werden. Die Richtlinien können hier heruntergeladen werden heruntergeladen werden.

Ganz wichtig ist, unter Beachtung der Grundlagen der Vereinsförderrichtlinie die Stichtage nicht zu vergessen. Hiernach sind Förderanträge für den Sockelbetrag, die Jugendarbeit, die Pflege von Sportanlagen usw. spätestens bis zum 30.06. des Förderjahres vorzulegen; für Investitionsmaßnahmen muss der Antrag bis zum 30.09. des Jahres vorgelegt werden. Die Gelder für Investitionsmaßnahmen werden ggfs. im Haushalt des Folgejahres bereitgestellt.

Um Beachtung möchte die Rathausverwaltung bitten; zu spät eingehende Anträge können nicht berücksichtigt werden.

Hinweis: Wie an anderer Stelle dieser Gemeindenachrichten veröffentlicht, wurde vom Gemeinderat eine weitere Änderung der Vereinsförderrichtlinie beschlossen: Ab diesem Jahr gilt die mitgliedsbezogene Jugendförderung auch für Kinder und Jugendliche, die nicht in Keltern wohnhaft sind und im Förderjahr das 5. bis 18. Lebensjahr vollenden.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
15
16
17
18
23
24
27
28
29
31

Flyer / Plakate

Weinbluetenfest 2019 Seite 1Weinbluetenfest 2019 Seite 2

HoffestClausBischoff 2019

Wahlen Logo 2019

Leitbild Banner

Taschengeldboerse Keltern klein

Forst/Gemeindewald

Alle Informationen zum Brennholzverkauf im Gemeindewald Keltern können Sie hier abrufen!

motorsaege

Imagefilm / Porträt

Gemeindebroschüre

Gemeindenachrichten

Logo Gemeindenachrichten

Laden Sie sich die "Amtlichen Nachrichten" kostenlos als e-Paper.

Download

Zum Seitenanfang