Verpachtung des gemeinschaftlichen Jagdbezirkes der Jagdgenossenschaft Keltern

Pachtperiode ab 01.04.2020

Aufgrund der Bestimmungen des Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes (JWMG) und vorbehaltlich der Beschlüsse (u.a. zur Neufassung der Jagdgenossenschafts-satzung und zur Neufassung des Jagdpachtvertrags) in der Jagdgenossenschafts-versammlung am 25.11.2019 wird der gemeinschaftliche Jagdbezirk Keltern mit derzeit 4 Jagdbögen zum 01.04.2020 durch Einholung schriftlicher Angebote neu verpachtet.

Der Pachtpreis beträgt derzeit 3,60 € je ha Feld und 10,00 € je ha Wald.
Die Pachtdauer soll voraussichtlich 6 Jahre betragen.


Verpachtet wird:

  • Jagdbogen Dietlingen mit einer Fläche von ca. 384 ha Wald (davon ca. 303 ha Eigenjagdfläche) und ca. 584 ha Feld (– beim Jagdbogen Dietlingen ist eine wesentliche Veränderung/Verkleinerung der Feldfläche vorgesehen -).

  • Jagdbogen Ellmendingen/Dietenhausen mit einer Fläche von ca. 244 ha Wald (davon ca. 243 ha Eigenjagdfläche), und ca. 498 ha Feld;

  • Jagdbogen Niebelsbach mit einer Fläche von ca. ca. 65 ha Wald und ca. 259 ha Feld;

  • Jagdbogen Weiler mit einer Fläche von ca. 240 ha Wald (davon ca. 239 ha Eigenjagdfläche) und ca. 199 ha Feld

Der Bieterkreis beschränkt sich auf jagdpachtfähige Personen.

Schriftliche Bewerbungen mit dem Nachweis der Jagdpachtfähigkeit und der vollständigen Adresse können bis einschließlich 06.11.2019 beim Bürgermeisteramt Keltern, Weinbergstraße 9, 75210 Keltern in einem verschlossenen Umschlag mit der Kennzeichnung „Jagdverpachtung“ eingereicht werden.

Bei einer Bewerbung für mehrere Jagdbezirke teilen Sie bitte die entsprechende Rangfolge mit.

Die vorgesehene Abgrenzung der Jagdbögen, der Entwurf der Jagdgenossenschafts satzung und der Entwurf des Jagdpachtvertrags liegen im Rathaus Dietlingen zur Einsicht während der Öffnungszeiten aus.

Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen Herr Ihli, Tel.: 07236 / 93 83 51,
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Mit der Abgabe einer Bewerbung werden die vorgesehenen Jagdpachtbedingungen vorbehaltlos anerkannt.

Hinweis:
Aufgrund des neuen JWMG und der hierzu ergangenen Durchführungsverordnungen können später eingereichte Bewerbungen nicht oder erst bei einer dann erneuten Durchführung einer Jagdgenossenschaftsversammlung mit entsprechender Beschlussfassung berücksichtigt werden.

Keltern,
Verwaltung der Jagdgenossenschaft