Neue Halle der Weinererzeugergemeinschaft "Kelternwein" geht mit der diesjährigen Weinlese in Betrieb

ZG 34 18 001Nicht eingeweiht, sondern in Betrieb genommen wird anfangs September im Gewerbegebiet Grenzsägmühle die, etwa 50 Meter vom neuen Pennymarkt entfernt liegende,  neue „Halle“ der Weinerzeugergemeinschaft „Kelternwein“. Nach dem im Februar erfolgten Abbruch des ehemaligen Sägewerkgebäudes, das einst namensgebend für dieses Niebelsbacher Gewerbegebiet war, ist hier eine 26m lange, 18m breite und 7,50m hohe Gewerbehalle in Holzständerbauweise mit flachgeneigtem Satteldach entstanden. Damit das Gebäude nicht als bloßer Industriebau erscheint, erfolgte eine teilweise Verkleidung der Nord- und Westfassade mit Holz. Zudem soll die Westfassade, also entlang Straße, im nächsten Frühjahr mit Reben berankt werden. Die Halle ist sowohl umfahrbar als auch durchfahrbar, sodass die Traubenannahme von den insgesamt 40 Mitglieds-Winzern effizient erfolgen kann. Dies wird in diesem Jahr erstmals in der ersten Septemberwoche der Fall sein.