Gemeinde-Regierung war kurzzeitig abgesetzt

Schultes und Kämmerer kauften sich mit einem Fass Bier wieder frei

Nicht auf das Gebäude, sondern auf die Person des Bürgermeisters und gleichzeitig auf die des Kämmerers hatten es die Zottelbockhexen und Gardemädchen beim Weilermer Rathaus-Sturm abgesehen.

Fasching2015 01

Dabei waren diese aber nur das ausführende Organ der Honigschlecker, genauer gesagt des Narrengericht. Für dies hatte Sitzungspräsidentin Sandra Becker vor rund 150 Zuschauer die Anklageschrift verlesen, aber ohne den Zusatz…“ oder wollen sie einen Anwalt“. Aber der hätte auch nicht helfen können, denn die Sache war eh klar. So half auch das Bitten und Lamentieren des Schultes aus dem Rathausfenster heraus nichts. Nach längerem Zwiegespräch mit dem Delinquenten zeigte  sich das Narrengericht gegen 18.30 Uhr Ortszeit unnachgiebig und gab das Kommando. „Auf ihr Hexen mit Geschrei, bringt uns den Schultes hier herbei. Stürmt den Bau jetzt umso kecker ….mit einem dreifach Honigschlecker“. Angefeuert vom mords Tam-Tam der Bääreglopfa-Guggemusik, und mit viel Getöse wurde der Rathaussaal erstürmt, wo die Verwaltungsspitze schon das närrische Unheil auf sich zukommen sah. Das Ortsoberhaupt und der Kämmerer wurden gefesselt, mussten den Rathausschlüssel herausgeben und Abbitte vor dem Narrengericht leisten.

Fasching 2015 02Dass ihnen, vom Krawattenabschnitt einmal abgesehen nicht mehr passierte war nur dem Umstand zu verdanken, dass sich die Verwaltungsspitze gegenüber der Übermacht von Narren und Zuschauern einsichtig zeigte und sich mit Naturalien freikaufen konnten. Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger musste nämlich versprechen zum Honigschlecker-Grillfest als Dank an alle Aktiven der Kampagne 2014/15 ein genügend großes Fässchen Bier zu spendieren. Einem Versprechen dem das Ortsoberhaupt gerne nachkommen wird, weiß er doch nach eigenem bekunden, wie viel Fleiß und Engagement bei allem Spaß hinter der Organisation und Durchführung der Faschingskampagne steckt, mit der Keltern weit über die Heimatgrenzen hinaus bekannt ist