Neuigkeiten: Gemeinde Keltern

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Keltern
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Jubiläumsbanner
Rathaus Ellmendingen
Jubiläumsbanner
Rathaus Ellmendingen

Neuigkeiten

Abschied von der Bäckerei Wolff

Artikel vom 12.01.2022

Abschied von der Bäckerei Wolff

Vor 26 Jahren kamen Jutta Wolff und ihr Mann Wilhelm aus Schönaich nach Dietlingen, schauten sich die dort auf der Westlichen Friedrichstraße zum Verkauf stehende Bäckerei an und wussten gleich: Die ist es! Bei der Eröffnung waren beide frohen Mutes, aber auch ein wenig nervös, weil die badischen Kelterner den zugereisten Schwaben zunächst nicht allzu viel zutrauten. Aber ob sie nun die Neugierde oder das offene, herzliche Wesen der Bäckersfrau in die Bäckerei Wilhelm Wolff lockte: Jedenfalls kamen die Kunden danach immer wieder, weil aus der Backstube einfach ganz wunderbare Brote, Weckle, Kränze, Kuchen und noch viele Leckereien mehr ihren Weg nach vorne in den Laden nahmen. Das sprach sich schnell herum. „In den ersten Jahren haben wir Tag und Nacht durchgearbeitet“, erinnert sich Jutta Wolff, „weil wir schon sehr schnell so gut angenommen wurden.“ Nach zwei Jahren musste die Backstube umgebaut und erweitert werden. Die Bäckerei Wolff erlebten die Kelterner seither als Institution im Ort und so wird sie Vielen fehlen, seit am vergangenen Silvestertag endgültig die letzten Backwaren die Backstube verlassen und die Ladentüren am Ende des Geschäftstags abgeschlossen wurden.

Nachdem der Bäckermeister Wilhelm Wolff im Januar 2020 überraschend verstarb, hatte seine Frau Jutta das Geschäft weitergeführt und zusammen mit ihren langjährigen Mitarbeitern am Laufen gehalten. Als die Aufgaben ohne ihren Mann doch zu viele für sie alleine wurden, machte sich Jutta Wolff auf die Suche nach einem Nachfolger für die Bäckerei, die aber leider erfolglos blieb, so dass sie nun schweren Herzens schließen musste. Seit Wochen schon kommen Karten, Briefe und Anrufe voller netter Worte, Dank und Bedauern von jahrzehntelang treuen Kunden, die sich teilweise aus Altersgründen nicht persönlich verabschieden können.

Alle anderen kamen einfach nochmal vorbei. Auch die Freiwillige Feuerwehr Keltern ist der Bäckerei sehr verbunden. Unzählige Male hat diese die Feuerwehreinsätze nahrhaft unterstützt, spätnachts Weckle in den Ofen geschoben und den Kaffee aufgesetzt, um die Feuerwehrleute in langen Einsätzen zu stärken. Es war also Ehrensache, dass Kommandant Joachim Straub und der Stellvertretende Kommandant Uwe Renninger mit einem gewaltigen Korb voller Köstlichkeiten, vielen Grüßen von den Kameraden aller Abteilungen und vor allem mit ganz großem Dank am Dienstagnachmittag vor Weihnachten in das Geschäft kamen, um sich im Namen aller zu verabschieden. Bürgermeister Steffen Bochinger brachte Jutta Wolff einen winterlichen Blumenstrauß und bedankte sich von Herzen für all die Unterstützung, die auch den örtlichen Vereinen stets zuteilgeworden ist: „Die Wolffs haben sich als Dienstleister der Gemeinschaft verstanden und waren immer da, wenn die Vereine für Feste und Veranstaltungen Weckle und andere Backwaren brauchten“, bestätigt er. „Und wenn ungeplanter Nachschub benötigt wurde, dann wurde die Backstube eben auch zu ungewöhnlichen Zeiten nochmal aufgemacht.“ Auch er bedauert sehr, dass Keltern diesen traditionellen Bäcker verliert.

Am darauffolgenden Abend schloss sich eine kleine Delegation des Musikvereins Ellmendingen an. Heimlich hatten sich die Blasmusiker hinter der Backstube aufgestellt. Vorstand Marco Kronenwett holte die überraschte Bäckereichefin aus dem Laden und übergab ihr ein Präsent zum Dank für die jahrzehntelange freundschaftliche Unterstützung bei den großen Weinfesten und anderen Vereinsveranstaltungen. Das „Bergtrio“ des Vereins, Susanne Schick, Stefan Schick und Frank Kern, spielte alpenländische Weisen für die vom Ständchen sichtlich gerührte Jutta Wolff: „Wenn der Willi das hören könnte!“ Sie weiß, wie sehr er sich gefreut hätte, denn: „Blasmusik war sein Leben.“ Die kleine Gruppe hat dann noch in der gemütlichen Küche hinter dem Laden miteinander die alten Zeiten ein wenig aufleben lassen.

Leider und mit großem Bedauern musste Jutta Wolff das eigentlich für den Silvestertag geplante Abschlussfest für die vielen Freunde der Familie und der Bäckerei absagen, aber sie hofft, es noch nachholen zu können. Dem Ort, in dem sie sich schon lange heimisch fühlt, wird Jutta Wolff nicht verlorengehen: „Ich weiß, dass mir der Trubel und all die Menschen, die ich jeden Tag im Geschäft getroffen habe, sehr fehlen werden. Aber ich werde Viele wiedertreffen. In Dietlingen bleibe ich auf jeden Fall!“