Neuigkeiten: Gemeinde Keltern

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Keltern
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Rathaus Ellmendingen
Luftbild Dietlingen
Rathaus Weiler
Kirche Dietlingen
Rathaus Ellmendingen
Luftbild Dietlingen
Rathaus Weiler
Kirche Dietlingen

Neuigkeiten

Viele Vorschläge für Dietlinger Ortsmitte

Artikel vom 13.06.2022

Abschlussbericht für Modellprojekt fasst Ziele und Umsetzungsmöglichkeiten zusammen

Das Modellprojekt „Ortsmitten – gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestalten“ hat den Kelterner Teilort Dietlingen vorangebracht. Der Abschlussbericht enthält eine Reihe von Zielen, die aus einer Analyse, dem Leitbild der Gemeinde und aus der umfangreichen Bürgerbeteiligung hervorgegangen sind. Dazu gehört zum Beispiel, Radverkehrsverbindungen zu stärken, Sharing-Angebote bereitzustellen oder den Verkehr in bestimmten Bereichen zu beruhigen.

Der Bericht mit all seinen Details kann hier eingesehen werden.

Bürger:innen beteiligt

Das baden-württembergische Verkehrsministerium hat sich vorgenommen, bis zum Jahr 2030 rund 500 lebendige und verkehrsberuhigte Ortsmitten zu schaffen. Teil dieser Anstrengungen ist das Ortsmitten-Modellprojekt, für das sich die Gemeinde Keltern trotz starker Konkurrenz mit Erfolg beworben hatte. In den 20 ausgewählten Kommunen lief die Arbeit in einem standardisierten Prozess ab. Dazu gehörten ein Ortsmitten-Check, um den Status quo zu ermitteln, ein Konzept zur Beteiligung der Bürger:innen und am Ende die Auswertung samt Zielen und Maßnahmenvorschlägen. In Dietlingen konnten sich Menschen auf drei Wegen einbringen: bei einer Online-Beteiligung, bei einem Hindernis-Parcours und bei einem Spiel vor Ort.

All die gewonnenen Erkenntnis sind in einem Ziel-, und Umsetzungsplan eingeflossen. Diese Bereiche standen besonders im Fokus:

  • Alte Kelter: Dort könnte ein verkehrsberuhigter Bereich die Aufenthaltsqualität in den Vordergrund stellen. Für die Kelter selbst sollte zusammen mit den Bürger:innen ein Konzept entwickelt werden, das bürgerschaftliches Engagement fördert. Parkplätze sollten reduziert und verlagert werden, Tafeln über historische Fakten informieren.
  • Kirchvorplatz: In diesem Bereich schlagen die Planer barrierefreie Bodenbeläge und Sitzgelegenheiten, üppige Pflanzkübel und Wein an den Kirchmauern vor.
  • Dorfplatz/Rathausgasse: Der Dorfplatz ist der zentrale Treffpunkt in Dietlingen. Sinnvoll könnten neugestaltete Bodenbeläge, ein Wochenmarkt und eine öffentliche Toilette sein. Verbesserungspotenzial bieten die Sitzgelegenheiten. Für die Rathausgasse schlagen die Planer eine Fußgängerzone vor, bestehende Parkplätze könnten in einer Quartiersgarage untergebracht werden. Damit würde eine Fläche für Außengastronomie, Fahrradständer oder Lebensmittelautomaten entstehen.
  • Bachstraße: Die Bachstraße könnte zur Nahmobilitätsachse für Fußgänger und Radfahrer werden.
  • Östliche und Westliche Friedrichstraße: Da diese Straßen als Landesstraßen klassifiziert sind, sollen diese für den Autoverkehr erhalten bleiben. Aber es soll eine attraktive Ortsdurchfahrt entstehen: kontrastreiche Gestaltung der Fahrbahn, Torbögen mit Wein, Verlagerung von Parkplätzen, barrierefreien Haltestellen, Fußgängerüberweg zwischen Mozartstraße und Bahnhofstraße.

Wie und wann sind diese Ziele zu erreichen? Klar ist: Für die meisten Veränderungen sind Planungsverfahren und Gemeinderatsbeschlüsse notwendig. Es ist also noch unklar, wann welche Vorschläge umgesetzt werden. Die Planer haben ihre Umsetzungsvorschläge priorisiert und mit Zeithorizonten versehen. Die Bachstraße in eine Fahrradstraße umzuwandeln oder ein Nutzungskonzept für die Alte Kelter zu entwickeln, halten die Planer für kurzfristig umsetzbar. Als langfristig abzuarbeitende Maßnahmen schätzen sie beispielsweise die Umgestaltung des Straßenraums ein.

Planungsleitbilder entwickelt

Das Ortsmitten-Projekt wurde unter Federführung des Ministeriums für Verkehr (VM) mit dem Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration (SM) konzipiert. Unter der Leitung des Bereichs Neue Mobilität der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) entwickelten die beiden Fachbüros pesch partner architekten stadtplaner GmbH und Planersocietät die Planungsleitbilder für barrierefreie und lebenswerte Ortsmitten.