Sonstiges

Datenübermittlung aus Anlass von Altersjubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk (Widerspruchsrecht)

Es erfolgt ein Hinweis gemäß § 50 Absatz 5 Bundesmeldegesetz (BMG) auf das Recht, der Datenübermittlung nach § 50 Absatz 2 BMG zu widersprechen.
Verlangen Mandatsträger, Presse oder Rundfunk Auskunft aus dem Melderegister über Altersjubiläen von Einwohnern, darf die Meldebehörde nach § 50 Absatz 2 BMG Auskunft erteilen über
- Familienname,
- Vornamen,
- Doktorgrad,
- Anschrift sowie
- Datum und Art des Jubiläums.
Altersjubiläen sind der 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag.
Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt.
Der Widerspruch ist bei allen Meldebehörden, bei denen die betroffene Person gemeldet ist, einzulegen. Er gilt bis zu seinem Widerruf.
Gemeinde Keltern
Bürgerbüo
Weinbergstr.9
75210 Keltern

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Einladung zur Buch-Präsentation für Erwachsene

Buchvorstellung2019 11-Neuerscheinungen eingetroffen-

Die kalten Herbsttage werden mehr, da kommen die neuen Bücher und Hörbücher gerade richtig

Am Freitag, 15. November 2019 ab 16 Uhr wird das Bücherei-Team wieder neue Bücher vorstellen. Bei Kaffee oder Tee, sowie Gebäck, freuen wir uns auf viele interessierte Leser zu einem gemütlichen Nachmittag und netten Austausch.
Herzlichst Ihr Bücherei-Team

VHS-Außenstelle Keltern unter neuer Leitung

Auf Ira Köffel folgt Eva Oberhofer

ZG38 19VHS AußenstelleKeltern001Mit dem beginnenden Herbst-Wintersemester bei der Volkhochschule (VHS) Pforzheim-Enzkreis präsentiert sich die Außenstelle Keltern unter neuer Leitung. 22 Jahre lang war die Niebelsbacherin Ira Köffel für die Organisation und Durchführung der im Schnitt rund 15 Seminare und Kurse pro Semester (30jährlich) zuständig. An die 660 Veranstaltungen mit geschätzten nahezu 7 000 Teilnehmern sind so über die Jahre zusammengekommen. In diesem Sinne galt der scheidenden VHS-Außenstellenleiterin ein besonderes Dankeschön sowohl vom VHS-Direktor Jürgen Will und von der Geschäftsstellenleiterin Andrea Ebeling; als auch vom Kelterner VHS-Schirmherr Bürgermeister Steffen Bochinger. Er konnte gleichzeitig auch die neue Außenstellenleiterin für Keltern Eva Oberhofer recht herzlich willkommen heißen. Die ehemalige Ausbildungsleiterin und gebürtige Dresdnerin lebt seit 1994 in Dietlingen und freut sich über das neue Aufgabengebiet. Aktuell will sie das seitherige Kursangebot fortführen und mittelfristig auch erweitern.

 

Sieger des Fotowettbewerbs „Blumenwiese“ beglückwünscht

Blumenwiese Preis 2019Insgesamt erreichten uns 7 Einsendungen. Eine Jury der Gemeinderatsfraktionssprecher hat nun die 3 schönsten ausgewählt.

Den 1. Platz und damit einen Gastronomiegutschein über 50,-- Euro konnte Bürgermeister Steffen Bochinger an Rudi Augenstein aus Ellmendingen (r.) übergeben. Einen Gastronomiegutschein in Höhe von 40,-- Euro für den 2. Platz erhielt Bernd Brenner aus Dietlingen (2.v.r.). Hannelore König aus Ellmendingen (2.v.l.) erhielt für ihre Blumenwiese einen Gastronomiegutschein in Höhe von 30,-- Euro als Drittplatzierte.

Die weiteren Teilnehmer des Wettbewerbs dürfen sich über einen „Trostpreis“ freuen.

Neuer Naturschutzverein „Natur in Keltern“ gegründet

NIK001Das Gemeindeprojekt zur Zukunftsausrichtung der Kommune durch bürgerschaftliches Engagement und entsprechendes Verwaltungshandeln trägt Früchte. War vor kurzem schon die Einrichtung eines Inklusionsrates das erste Ergebnisse des Projekts „Leitbild Keltern-eine Gemeinde auf der Höhe der Zeit“, so hat sich aus dem Leitbildprozess heraus nun auch eine engagierte Gruppe mit dem Namen „Natur in Keltern“ (NIK) als Verein konstituiert. Die Gründungsversammlung fand, wie könnte es anders sein, nicht im Saal, sondern bei der Grillhütte oberhalb der Ellmendinger Weinberge statt. Als Versammlungsleiter fungierte Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger. In einem kurzen Rückblick ging Fritz Dittus aus Weiler nachmals auf den Entstehungsprozess ein. So hätten sich im Rahmen des Leitbildprojektes mehrere an der Natur und der Landschaft von Keltern interessierte Bürger, unter anderem auch Imker, Jäger, Amphibienfreunde, Ornithologen, Tierfreunde, Streuobstbesitzer, Hobbygärtner und viele andere Naturbegeistere zu einer Interessengruppe zusammengefunden. Schon dabei wurde deutlich, dass es vielfältige Möglichkeiten, Ansatzpunkte und Notwendigkeiten gibt, die Natur, die Landschaft und die Gewässer in Keltern zu erhalten, zu schützen und zu fördern.

Zum Seitenanfang